Trainerentlassung beim SC Staaken

Die Jugendleitung hat mich heute Nachmittag darüber in Kenntnis gesetzt, dass ich von meinen Verpflichtungen als Trainer der U15 befreit bin. Man wolle, so die Jugendleitung: „... mehr Wert auf den Abstiegskampf, als auf Ausbildung legen.“ und kritisierte gleichzeitig die Kaderzusammenstellung.

Nach 13 Jahren räume ich damit meinen Trainerposten in diesem Verein. Die Jahrgänge der 95er, 96er, 98er und 2000er durfte ich ausbilden. Mit einigen Mannschaften sind mir Dinge gelungen, die man innerhalb des Vereins auch in Frage stellte (Nichtabstieg der 96er in der U13-Verbandsliga, Aufstieg der 96er U15 in die Verbandsliga, Nichtabstieg des 98er U14 Kaders der nach einem radikalen Umbruch vollkommen neu aufgebaut werden musste und als erster Abstiegskandidat gehandelt wurde, dann aber einen respektablen Mittelfeldplatz belegte) Der 98er-Jahrgang sorgte dann als U15 in England mit zwei Unentschieden gegen Tottenham Hotspurs und FC Fulham, sowie mit Siegen gegen Crystal Palace und dem FC Portsmouth für Furore und stieg bravourös in die Verbandsliga auf.

Bei beiden U15-Aufstiegen in die Verbandsliga (96er und 98er) durfte ich die Abstiege meiner Vorgänger verwalten und blieb dem Verein trotz des 97er-Abstiegs loyal gegenüber um den direkten Wiederaufstieg zu erreichen.

Ich kann somit auf eine für mich erfolgreiche Arbeit für den Verein zurückblicken. Wenn sich ein Verein dann eine solche Art der Entlassung leisten kann, muss er es geschafft haben.

Ich wünsche den Jungs der 2000er U15 im Kampf gegen den Abstieg weiterhin viel Erfolg und möchte mich bei Ihnen für die immer hohe Trainingsbeteiligung und die Reaktionen in unserer facebook-Gruppe bedanken.